DMR

 

DB0FHS  – neues MMDVM Relais in Stralsund an der Hochschule – Locator JO64MI – seit dem 30.07.2019 QRV. Die Frequenz 438,775 Mhz – 7,6 Mhz.

TG1 = BM 262 + DMR Plus, TG 2 = BM TG 2620, Regional 8 Clusterverband Mecklenburg – Vorpommern 26217, C4FM = YSF Pegasus, D-Star DCS001T DL-OST, sowie FM-Analog. Die digitalen Parameter entsprechen ansonsten denen von DB0HGW und DB0RUG, ausser SVXLink.

   

 MMDVM Relais seit dem 15.07. 2018 auf 438.850 Mhz (Mhz -7,6) auf der Insel Rügen QRV ! Locator JO64TN.

 

 

 MMDVM Relais auf der Insel Rügen QRV! C4FM / Pegasus , DMR + 4041 Meck-Pomm BM TS 1 262 BM TS2 Sachsen/Anhalt – Mecklenburg-Vorpommern , D-Star – Ostreflektor QRG 438.850 Mhz ( -7,6) QTH : Nordost Rügen / Sagard JO64TM.
 
 
  • Hochseelow, JO64TN
  • Breitengrad:54°33’11“ N
  • Längengrad: 13°35’38“ E
  • Höhe: 180m über NN
  • Sysop: DG0KF /Digi & DO7RK /FM

 

Betrieb mit DMR-Gateway. Die Brandmeister TG’s werden 1:1 umgesetzt. Vom DMR+ wird nur die TG 9 auf TG99 geschaltet.

Standard DMR+ Reflektor 4041 Das Relais arbeitet als MultiMode Relais. Beim Funkbetrieb über die Eingabe bleibt das Relais 5 min in dem Mode in dem zuletzt auf der Eingabe gefunkt wurde.

Bei reinem Net-Betrieb beträgt die Verweildauer in dem jeweiligen letzen Mode für D-Star und C4FM 30sec.

Bei DMR 5 sec (damit die anderen Modes auch eine Chance haben, dank der häufigen Falschnutzung der DMR-TG262).

 

     MMDVM Relais DB0HGW                     

Seit 2016 betreiben wir das Multimoderelais DB0HGW auf dem Greifswalder DOM.Das Relais arbeitet auf 438,300  (-7,6) Mhz und befindet
Aktiv laufen dort DMR Plus TG1 262 statisch und Brandmeister DL 262 dynamisch. C4FM / Pegasus , DMR + 4041 Meck-Pomm BM TS 1 262 BM TS2 2620 Sachsen/Anhalt – Mecklenburg-Vorpommern ,
Das Relais wurde von Dirk, DG0KF gebaut, der auch der Sysop ist.

Das DV – Multimoderelais entstand auf Basis des MMDVM mit zusätzlichen MMI-Interface welches es um FM erweitert. Damit ist es möglich in D-Star, DMR, C4FM und FM zu arbeiten. Das Relais antwortet immer in der Betriebsart, in der es angesprochen wird. Eine Umschaltung zwischen den DV-Betriebsarten kann 10 sec nach dem letzten Durchgang erfolgen. Die Umschaltung auf FM ist 3 min nach dem letzten DV-Empfang auf der Eingabe möglich.

Auf dem Bild oben die beiden Duplexer für die Relais mit Combiner rechts daneben. Darunter die  Empfänger für Multimode und D-Star, die beiden Steuerungen und die Sender. Als Funktechnik sind T7F´s im Einsatz. Unten im Bild Temperaturmessung, 6m Bake sowie Netz-/Steuerteil.

QRG -TX 438.300 MHz, QRG – RX 430.700 MHz

Für den Betrieb über Digitale-Netzwerk ist, wie bei Echolink auch, eine Registrierung erforderlich. Der lokale Betrieb über´s Relais geht auch ohne.Für DMR erfordert die Software immer eine ID-Nummer.

DMR-Betrieb: Das Relais ist gleichzeitig bei 2 DMR-Mastern angemeldet (DMR+ umd Brandmeister). Dabei werden die Talkgroups (TG) vom DMR+ 1:1 übertragen, allen TG´s die es sowohl bei DMR+ und bei Brandmeister gibt ist für Brandmeister eine 9 voranzustellen.

Im Zeitschlitz TS1 sind die großen TG´s 262 (DL) und noch größer angesiedelt (BM TG262 auf HGW 9262). Ein Ruf in der TG262 erfolgt DL-weit. Der TS2 steht für lokalen(TG9) und. regionalen Anruf (Refl.4041 MV/DMR+) – BM 2620 Sachsen-Anhalt/Mecklenburg-Vorpommern, sowie Pegasus zur Verfügung.

Die Brandmeister TG9 ist bei DB0HGW die TG99, die regionalen TG´s  von Brandmeister werden 1:1 umgesetzt da es die beim DMR+ nicht gibt (Reflektorkonzept).

Neu ! Cluster Mecklenburg – Vorpommern Verbund= TG 8 oder TG 26217

FM-Betrieb: Das Relais sendet wenn es in FM-offen ist, den CTCSS-Ton 82,5 Hz mit. Der selbe Ton ist auch zum öffen und zum Betrieb über das Relais notwendig. Das Relais öffnet nach einer kurzen Unterbrechnung des ersten FM-Empfangs. Die Relaisvernetzung ist zur Zeit noch nicht in Betrieb.

Es braucht nur das eigene Rufzeichen und DV-ID eingetragen werden.

 

 

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien